Der Kelch von 1909 – Wissenswertes in unserer Rubrik Historisches

Vor einigen Tagen veranstaltete unserer Präses und Pfarrer Michael Hammerschmidt mit den Kommunionkindern und deren Eltern eine Tischmesse, welche um den Altar in unserer St. Nikolaus Pfarrkirche durchgeführt wurde.

Hier wurde den Kindern der Aufbau einer katholischen Messe erklärt und anschließend gemeinsam mit den Eltern die Eucharistie gefeiert.

Unter anderem erklärte Herr Hammerschmidt, auch die liturgischen Gegenstände und erklärte z.B. wann die verschiedenen Gewänder eingesetzt werden. Ferner teilte er den Kindern mit, dass jeder Pastor seinen eigenen persönlichen Kelch hat, welcher er in seinem Priesterleben bis zum Tod benutzt.

Hier erzählte er den Anwesenden eine Geschichte über einen besonderen Kelch aus dem Jahr 1909, der von unserer Schützenbruderschaft dem damaligen Pfarrer Karl Steimann überreicht wurde – angeblich zur Versöhnung, da es einen kleinen Disput zwischen Kirche und Schützen gab. Dieser Messkelch wird seitdem bei den Schützenhochämtern eingesetzt.

Diese Anekdote möchten wir gerne zum Anlass nehmen, um euch diese überlieferte Geschichte näher zu erklären.

Unter der Rubrik HISTORISCHES haben wir den Artikel aus der Festchronik des 300-jährigen Jubiläum veröffentlicht:

Viel Spaß beim Stöbern durch die alten Zeiten 🙂