Wechsel des Kompaniechefs bei der 9. Kompanie des 2. Sanitätsregiments in Koblenz

Unsere Schützenbruderschaft verbindet mit den Freunden der Bundeswehr eine langjährige Patenschaft, welche im letzten Jahr aufgrund von Umstrukturierungen innerhalb der Bundeswehr und letztendlich der Standortauflösung in Ahlen leider offiziell beendet werden musste (wir berichteten).
Trotzdem versuchen wir weiterhin alles erdenkliche, um unsere Freundschaft nicht durch schlichte Papierlage zu vernachlässigen.

Wir wollen nun unsere „Partnerschaft“ weiter pflegen und fördern, so dass weiterhin ein enger Kontakt zum Sanitätsdienst der Bundeswehr besteht – denn Menschlichkeit verpflichtet!

Aus diesem Anlass fuhren Schützenhauptmann Frank Rips und dessen Stellvertreter Claas Lichte am Donnerstag, 30.11.17, zur Falckenstein-Kaserne nach Koblenz, um dort auf Einladung unseres Freundes Hauptmann Stefan Huber an einer besonderen Zeremonie beim 2. Sanitätsregiment Führungsbereich Koblenz teilzunehmen.

Stefan wechselt nach langjähriger Zugehörigkeit als Kompaniechef den Aufgabenbereich innerhalb des Regiments und wird nun Stabsarbeit in der Kommandoführung durchführen.

Deshalb an dieser Stelle: DANKE Stefan Huber für deinen langjährigen unermüdlichen Einsatz zum Wohle unserer Freundschaft !!!

Nachfolger von Stefan ist Hauptmann Michael Goldhammer geworden!

Bei der sehr sehenswerten offiziellen Übergabe der Kompanieführung, welche durch Oberstleutnant Talas auf dem Exerzierplatz durchgeführt wurde, wurde die Führung der 9. Kompanie von Stefan Huber an Michael Goldhammer angeordnet.

Anschließend wurden durch Stefan die geladenen Gäste zu einem Sektempfang begrüßt.

Dort konnten die ersten Kontakte mit dem neuen Kompaniechef Michael Goldhammer in harmonischer Atmosphäre geknüpft werden.

Besonders gefreut hat uns auch das Wiedersehen mit Stabshauptmann Uwe Buchta, welche über Jahre Kompaniechef der damaligen 2.Kompanie in Hamm war und seit geraumer Zeit auch Stabsarbeit in der Kommandoführung in Koblenz durchführt.

Wir hoffen nun auch mal wieder in Freienohl unsere Freunde der Bundeswehr begrüßen zu dürfen; spätestens auf Schützenfest 🙂

Ein dreifachkräftiges HORRIDO auf unsere Freundschaft !!!

Schreibe einen Kommentar